CO-Langzeitmessungen in Tiefgaragen

Die nach der Sonderbauverordnung bzw. den Garagenverordnungen der Länder erforderliche CO-Langzeitmessung bei einer natürlichen Be- und Entlüftung in geschlossenen Mittel- und Großgaragen führen wir auch gerne für Sie durch. 
Aufgabe dieser Langzeitmessung ist nachzuweisen, dass der Volumengehalt an Kohlenmonoxid (CO) in der Luft, gemessen jeweils eine halbe Stunde und in einer Höhe von 1,50 m über dem Fußboden (CO-Halbstundenmittelwert), auch während der regelmäßigen Verkehrsspitzen im Mittel nicht mehr als 100 ppm (= 100 cm³/cm³) beträgt. Die Langzeitmessung ist nach Inbetriebnahme der Garage über einen Zeitraum von mindestens einem Monat durchzuführen, und der Nachweis ist von einem anerkannten Sachverständigen zu bestätigen. Das Gutachten dient als Nachweis gegenüber der Baubehörde, dass die geplante und ausgeführte natürliche Lüftung eine ausreichende Be- und Entlüftung der Garage gewährleistet.